08.09.2013 18:37 Alter: 7 yrs
Kategorie: FU-Herren

Spvgg Ottenau – FV Ottersdorf 4:3 (0:0)


Im dritten Saisonspiel konnte die Sportvereinigung endlich ihren ersten Heimsieg in der laufenden Bezirksligasaison feiern. Zwar gab es im Laufe des Spiels drei Foulelfmeter, aber es war trotzdem ein sehr faires Spiel, das der Schiedsrichter aus Haiterbach gut im Griff hatte. In der ersten Halbzeit passierte nicht viel, trotzdem vergab Stürmer Sven Erbrecht zweimal in aussichtsreicher Position. In der zweiten Halbzeit ging es dann fast im Minutentakt. Nach einem Foul konnten die Gäste den fälligen Strafstoß zur 0:1 Führung nutzen. Vier Minuten später war es Yannick Witte der ebenfalls durch Strafstoß den 1:1 Ausgleich erzielte. Die Gäste hatten sich vom Ausgleich noch nicht erholt, da erzielte Patrick Ebler schon die 2:1 Führung für die Sportvereinigung. Aus dem Gemenge heraus konnte dann Patrick Ebler auf 3:1 erhöhen. Jetzt war Platz da um den ein oder anderen Konter zu setzen. Einer dieser schnell vorgetragenen Angriffe konnte Florian Hornung zu 4:1 Führung nutzen. Die Spvgg sah danach wie der sichere Sieger aus. Aber wie in den Spielen zuletzt wurde dann zu Leichtsinnig agiert und die Gäste aus Otterdorf bekamen wieder Oberwasser. In der 89. Spielminute konnten die Rieder auf 2:4 verkürzen und in der 93.Spielminute konnten die Gäste sogar noch den 4:3 Anschlusstreffer erzielen. Gut, dass der Schiedsrichter dann die Begegnung abpfiff. Nachdem die Mannschaft um Trainer Thomas Gerold zwei Siege in Folge erzielen konnte belegt man nun wieder einen guten Mittelfeldplatz und kann unbesorgt in die kommenden Spiele gehen.

Die 2.Mannschaft hatte in den ersten vier Saisonspielen eine sehr gute Leistung gezeigt. Das was man dann gegen die Reservemannschaft aus Ottersdorf zeigte war hiervon meilenweit entfernt. Man lies den Gegner schalten und walten und was ganz bemerkenswert auf Ottenauer Seite war, das waren die sehr vielen Abspielfehler. Vielleicht hängte dies mit dem Ausweichtrikot zusammen, das man kurzfristig anziehen musste. Aufgrund dieser desolaten Leistung ging dieses Spiel mit 0:3 verloren und man hat erstmals die Tabellenspitze abgegeben.

Am kommenden Samstag gilt es nun im schweren Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Elchesheim nachzulegen. Dort gilt es die gefährlichen RWE Stürmer an die Leine zulegen und selbst den ein oder anderen Konter zu fahren. Spielbeginn ist um 17.00 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die beiden Reservemannschaften.