17.10.2019 19:24 Alter: 36 days
Kategorie: FU-Herren

SpVgg Ottenau - Rastatter SC/DJK 2:2 (2:0)

Führung verspielt


Im vergangenen Heimspiel trennten sich die beiden Landesliga-Absteiger Unentschieden voneinander; aus Sicht der Gastgeber war es dabei durchaus ärgerlich, dass mal wieder ein zwei Tore Vorsprung nicht für einen Sieg gereicht hat. In der Anfangsphase waren beide Teams um Initiative bemüht, den ersten Abschluss der Partie hatte N. Fortenbacher per Freistoß, als S. Weiler knapp vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde. In der 14. Minute drang K. Walter in den gegnerischen Strafraum ein und wurde von hinten gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte P. Ebler souverän zur 1:0 Führung. In der Folge erhöhten die Gäste den Druck und brachten einige gefährliche Hereingaben in den Strafraum der Hausherren, die allerdings konsequent geklärt wurden. Nach einer Ecke klärte M. Mantel einen Kopfball von der Linie, die Rastatter forderten vehement Elfmeter, die Entscheidung des Schiedsrichters weiterspielen zu lassen war allerdings vertretbar. Tief in die eigene Hälfte gedrängt, gelang der SpVgg quasi mit dem Pausenpfiff nochmal ein gelungener Konter, über die Stationen S. Weiler und P. Ebler landete der Ball bei K. Walter, der auf 2:0 stellen konnte. Nach dem Seitenwechsel verhinderte RSC/DJK Torhüter S. Baumstark im direkten Duell gegen S. Weiler ein mögliches drittes Tor und hielt so seine Mannschaft im Spiel. Kurz darauf verpasste R. Vajic per Kopf ein mögliches Anschlusstor. Die Aktionen der Gastgeber wurden ungenauer, Rastatt versuchte es konsequent mit langen und scharfen Steilpässen, welche schließlich in der Schlussphase zu den beiden Toren führten: zunächst setzte sich R. Vajic in der 72. Minute über halblinks nach einem langen Ball durch und traf mit Hilfe des Innenpfostens zum Anschluss; sieben Minuten später behauptete sich V. Malecki wiederum nach einem weiten Zuspiel und traf aus der Drehung zum Ausgleich. In den letzten Minuten hatte die SpVgg nochmals die Chance zur Führung, nach guter Vorlage von S. Weiler brachte der eingewechselte M. Koffler den Ball allerdings nicht im Tor unter. Unter dem Strich können beide Mannschaften mit dem Resultat leben, wenngleich Ottenau vom Verlauf deutlich näher am Sieg war. Am kommenden Sonntag, 20.10., spielt unsere Mannschaft um 15 Uhr beim FV Baden-Oos. Dort treffen die beiden besten Abwehrreihen der Liga aufeinander; in der Tabelle trennt beide Teams nur ein Punkt voneinander.

Unsere zweite Mannschaft hatte gegen die starke Reserve aus Rastatt keine Chance und verlor das Spiel verdient mit 1:4. Die Gäste verschwendeten zunächst beste Möglichkeiten - die Mannschaft konnte bis zur 50. Minute die Null halten - oder scheiterten am guten Torhüter T.B. Krebs. Kurioserweise fiel nach 60. Minuten, mit dem ersten Schuss auf das Tor, durch D. Wolfinger sogar der zwischenzeitliche Ausgleich. Davon unbeeindruckt legte der Gast aber noch drei Tore nach und gewann letztlich souverän. Nächstes Spiel: Sonntag, 20.10., 13.15 Uhr in Baden-Oos.