30.09.2013 18:14 Alter: 7 yrs
Kategorie: FU-Herren, FU-Herren

FV Steinmauern – Spvgg Ottenau 1:1 (1:0)


Am Ende geht das Unentschieden in Steinmauern für beide Mannschaftenn in Ordnung. Dabei sahen die Zuschauer zwei ganz unterschiedliche Halbzeiten. Über eine Stunde lang war Steinmauern Herr im eigenen Haus. Allerdings versäumten die Gastgeber es, nach der 1:0 Führung nochmals nachzulegen, um frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. Die Sportvereinigung konnte nicht an den zuletzt gezeigten Leistungen gegen Rotenfels und in Elchesheim anknüpfen. Man lies den Gegenspieler zu viele Freiräume, was von denen auch genutzt wurde. Immer wieder trieb Spielertrainer Friböse seine Mannen an, aber vor dem Tor war Ende. Eine Unorientiertheit in der Spvgg-Abwehr nutzten die Einheimischen dann in der 34.Spielminute zur 1:0 Führung.

Gleich nach Wiederbeginn der Halbzeit hatten die Gastgeber Ihre größte Torchance, aber Torhüter Dirk Glaser vereitelte diese mit einem super Reflex. Dann nahm die Sportvereinigung immer mehr das Spiel in die Hand und erarbeitete sich die ein oder andere Torchance. In der 67.Minute war es dann soweit, Patrick Ebler erzielte den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Danach hatte die Sportvereinigung noch mehrere guten Einschussmöglichkeiten aber man scheiterte am Steinmauerer Torhüter oder den eigenen Nerven. Mit ein wenig mehr Selbstbewußtsein hätten die Spvgg-Stürmer den Siegtreffer erzielen können.

Am kommenden Sonntag, 15.00 Uhr gastiert mit der Germania aus Würmersheim die Überraschungsmannschaft der Saison im Murgstadion. Keiner der Fußballexperten hatte Würmersheim so weit vorne auf der Rechnung. Will die Sportvereinigung weiterhin Kontakt zur Tabellenführung halten, muss man den Tabellenführer im heimischen Stadion schlagen. Hier gilt es die Top-Stürmer der FVW in Schacht zu halten und selbst aus einer verstärkten Abwehr heraus das Spiel zu machen. Das Vorspiel bestreiten die beiden Reservemannachsften.