15.10.2012 14:37 Alter: 9 yrs
Kategorie: TT-Bericht Herren

SV Ottenau – TSV Bad Königshofen 6:9

In der Tischtennis Regionalliga Süd der Männer unterlag die SV Ottenau im Heimspiel gegen den TSV Bad Königshofen nach über vier Stunden Spielzeit mit 6:9.


Vor der Rekordkulisse von rund 250 Zuschauern entwickelte sich ein spannendes Match, in dem die Murgtäler erstmals in dieser Saison nach den Doppeln ins Hintertreffen gerieten. Yong Fu/Manuel Mechler gewannen gegen Da Jun Fu/Kilian Ort mit 3:1 Sätzen, Dimitrij Mazunov/Lukas Mai unterlagen Vasile Florea/Christoph Schüller mit 1:3 Sätzen. Im vierten satz gelang nach 8:10 Rückstand nochmals der Gleichstand zum 10:10, die nächsten beiden Punkte gingen aber an den Gegner. Im dritten Doppel verloren Jörg Kühnberger/Daniel Weiskopf in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Nachdem die Ottenauer im Vorfeld die Punkte im ersten Paarkreuz auf der Rechn ung hatten wurden sie gleich eines Besseren belehrt. Mazunov musste den jungen Kilian Ort in vier Sätzen den Vortritt lassen. Der dynamische Auftritt des 16-jährigen Kontrahenten, der mit seinem schnellen Spiel sich immer wieder Vorteile verschaffte, geriet bei 2:1-Satzvorteils und einer 8:2-Führung nochmals ins Wanken. Mazunovs Aufholjagd zum 8:8 blieb am Ende unbelohnt.  Fu kam gegen Florea nicht in die Form um seinen Gegner aufzuhalten. Nach dem 1:4-Rückstand konnten Kühnberger und Weiskopf erfolgreich zurückschlagen. Trotz einer 5:1-Führung gegen Guman beim wechsel im Entscheidungssatz musste Kühnberger sein ganzes Können aufbieten um am Ende knapp mit 12:10 den 2:4 Anschlusspunkt heim zu schaukeln. Weiskopf trumpfte gegen Schüller groß auf und brachte seinem Gegner die erste Einzelniederlage der laufenden Runde bei. Zwei Niederlagen im Schlussdrittel brachten Königshofen einen 6:3-Vorteil nach dem ersten Spielabschnitt. Mazunov läutete mit seinem hart erarbeiteten Fünfsatzsieg gegen Florea die erneute Aufholjagd ein. Fu entzauberte Ort mit3:1 Sätzen. Mit seinem offensiven Spiel konnte Fu seinen Rivalen mehrfach ausplatzieren und am Ende den verdienten Zähler zum 5:6-Anschluss herstellen. Mit seinem zweiten Galaauftritt krönte Weiskopf seine starke Leistung mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg gegen Guman zum 6:6-Gleichstand. Danch kippte das Spiel zu Gunsten der Bayern. Kühnberger verlor gegen Schüller zum 6:7, Mechler kassierte nach fünf umkämpften Sätzen die Niederlage zum 6:8. Den neunten Gegenpunkt kassierte Mai gegen Fu. Es war ein enges Match in dem die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Dass die Bayern am Ende die beiden Zähler entführten war alles in allem verdient. Der TSV Bad Königshofen hatte am Samstag im Gipfeltreffen der Liga den TTC Bietigheim-Bissingen zu Hause mi 9:5 bezwungen. Florea und Ort blieben nach den 2:1 –Doppelerfolgen im ersten Paarkreuz ohne Einzelsieg, im mittleren und hinteren Drittel gaben die Bayern keinen Punkt ab und zogen hier mit 7:0-Erfolgen dem Gegner unaufhaltsam davon. Mit den beiden Erfolgen liegt Königshofen mit 12:0 Punkten in der Regionalliga an erster Stelle, Ottenau liegt mit 4:2 Zählern auf Position vier.


Die Ergebnisse

SV Ottenau – TSV Bad Königshofen 6:9


Doppel
Fu/Mechler – Fu/Ort 11:7, 11:9, 9:11, 11:8;
Mazunov/Mai – Florea/Schüller 8:11, 6:11, 11:9, 10:12;
Kühnberger/Weiskopf – Guman/Jadczyk 8:11, 11:4, 9:11, 13:11, 10:12.

Einzel
Mazunov – Ort 8:11, 4:11, 12:10, 8:11;
Fu – Florea 8:11, 7:11, 13:11, 9:11;
Kühnberger – Guman 8:11, 11:9, 8:11, 11:8, 12:10;
Weiskopf – Schüller 11:6, 6:11, 11:2, 11:9;
Mechler – Fu 11:8, 7:11, 9:11, 9:11;
Mai – Jadczyk 7:11, 11:5, 2:11, 2:11;

Mazunov – Florea 110:12, 11:7, 5:11, 12:10, 11:4;
Fu – Ort 13:11, 11:6, 6:11, 11:9;
Kühnberger – Schüller 11:7, 6:11, 9:11, 4:11;
Weiskopf – Guman 11:8, 13:11, 11:8;
Mechler – Jadczyk  11:7, 8:11, 8:11, 11:7, 8:11;
Mai – Fu 7:11, 12:10, 7:11, 6:11.