04.10.2021 15:38 Alter: 13 days
Kategorie: Fußball-News, FU-Herren, Fußball-Spielbericht, FU-Herren

Kurioser Heimsieg

SpVgg Ottenau - FV Muggensturm 1:0 (0:0)


Am vergangenen Sonntag erwischte unsere Mannschaft nicht ihren besten Tag, verdeutlichte aber erneut, dass sie zu jederzeit in der Lage ist, auch mit einer schwachen Leistung Spiele für sich zu entscheiden. Die Gäste aus Muggensturm kamen deutlich besser ins Spiel und hatten in der Anfangsphase zwei Chancen. N Riedinger im Tor der SpVgg verhinderte in einer höhepunktarmen ersten Hälfte ein mögliches 0:1, ansonsten spielte sich viel zwischen den beiden Strafräumen ab. Der FVM spielte unangenehm und war insgesamt griffiger, den Gastgebern fehlten Ideen und Impulse im Spiel nach vorne. Kurz nach der Pause war Riedinger erneut zuverlässig zur Stelle, ehe N Fortenbacher der erste Schuss auf das Gästetor nach beinahe einer Stunde gelang. Während die SpVgg weiterhin schwer in Tritt kam, half FVM Torhüter B Schneider beim Siegtor in der 78. Min kräftig mit, als er unbedrängt den Ball mit einer merkwürdigen Faustabwehr zum eingewechselten G Siefert brachte, der sich diese Chance nicht entgehen lies und zum Matchwinner wurde. In der Folge verpasste K Walter die Vorentscheidung, als er den Ball knapp neben das Tor setzte. In Summe ein mehr als schmeichelhafter Sieg für die SpVgg, die durch diesen allerdings weiterhin ungeschlagen bleibt und sich an der Tabellenspitze festsetzt. Am kommenden Sonntag, 10.10., geht es für die Mannschaft nach Kappelrodeck, die ebenfalls sehr stark in die Runde gestartet sind. Anpfiff: 15 Uhr

Die zweite Mannschaft gewann das Vorspiel ebenfalls knapp mit 1:0, hatte aber in Summe mehr und vor allem bessere Chancen – unter anderem trafen N Dittmann und R Grimm Aluminium – als der Gast und verdiente sich den Erfolg. Doch auch Torhüter N Wittur war einige Male gefordert und half zuverlässig mit, die Partie ohne Gegentor zu beenden. Das Siegtor erzielte der kurz zuvor eingewechselte R Nußbaum nach einem schönen Steilpass von E Büchel in der 55. Min. Am kommenden Sonntag wartet ein echter Härtetest auf die Mannschaft, denn die Gastgeber vom FSV II haben bisher alle Saisonspiele gewonnen. Anpfiff: 13.15 Uhr