04.10.2021 15:37 Alter: 13 days
Kategorie: Fußball-News, FU-Damen, Fußball-Spielbericht, FU-Damen

Marie Degler leitet Ottenaus zweiten Saisonsieg im Derby gegen die SG Bischweier ein

SG Bischweier - SpVgg Ottenau 1:3 (0:1)


Nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen den SV Ulm am vergangenen Wochenende, forderte das Trainerduo Matthias Luft und Sascha Happ von den Ottenauerinnen eine entsprechende Reaktion – und sie sollten nicht enttäuscht werden. Mit Kampf und Entschlossenheit verdiente sich die Sportvereinigung ein 3:1 Auswärtserfolg im Derby gegen die SG Bischweier.

Nachdem die Ottenauerinnen die Anfangsminuten wie schon in den letzten beiden Parteien wackelig und unkonzentriert begannen, fanden sie nach zehn Minuten besser in die Partie und erarbeiteten sich Feldvorteile. Der Führung nahe kam dabei immer wieder Lena Schmidt, die sich zunächst jedoch noch nicht mit einem Treffer belohnen konnte. Mehr Glück hatte nach einer halben Stunde Marie Degler, die erstmals nach einer Knieverletzung wieder in der Startelf stand. Mit einem beherzten Schuss aus etwa zwanzig Meter überwand sie Bischweiers Torfrau und netzte unhaltbar im Winkel ein. Fortan entwickelte sich ein munteres Spiel, in der sich insgesamt jedoch mehr Torchance für die Gäste aus Ottenau ergaben – dennoch blieb es zur Halbzeit bei der knappen Führung für die Sportvereinigung.

Erwartungsgemäß intensivierten die Hausherrinnen nach der Pause den Druck auf Ottenaus Defensive und konnten einige Torabschlüsse verbuchen. Dabei scheiterte die SG jedoch immer wieder an Ottenaus Luisa Bleier, die ihr Tor bis dato sauber hielt und sich mit ihrem langen Abschlag in der 70. Minute sogar noch einen Assist sicherte. Dieser fand mit Lena Schmidt eine dankbare Abnehmerin, die mit ihrer Schnelligkeit Bischweiers Defensive enteilte und die Ottenauerinnen 2:0 in Führung schoss. Die Gastgeberinnen gaben jedoch nicht auf und verkürzten mit einem ebenso sehenswerten Distanzschuss von Michelle Schück auf 2:1. Der Anschlusstreffer besorgte der Partie eine hektische Schlussphase, wurde aber durch das zweite Tor von Lena Schmidt endgültig entschieden, die nach einem Abwehrfehler keine große Mühe mehr hatte, den Ball zum 3:1 Endstand zu versenken.

Am kommenden Spieltag trifft die Sportvereinigung auswärts auf die Damenmannschaft aus Ötigheim. (10. Oktober, Sportplatz Ötigheim, Anpfiff 17 Uhr)

Spielbericht: Ann-Kathrin Warth