12.07.2021 13:21 Alter: 14 days
Kategorie: Fußball-News, FU-Herren, Fußball-Spielbericht

Ottenau nach starkem Spiel verdient im Pokalfinale

SpVgg Ottenau - FV Bad Rotenfels 4:1 (1:1)


A Merkel trifft zum 3:1/Foto: Y. Jas

Die rund 600 Zuschauer sahen am vergangenen Samstag ein gutes Halbfinale, welches die Sportvereinigung verdient und deutlich mit 4:1 für sich entscheiden konnte.

Die frühe Führung der Gastgeber resultierte aus einem Abstimmungsfehler, mitsamt zu kurzer Klärung, der Gästeabwehr, welchen P Ebler eiskalt ausnutzte und aus der Entfernung ins verwaiste Tor einschoss. Fünf Minuten später stand Ebler erneut im Mittelpunkt und wenige Augenblicke später nicht mehr auf dem Platz, da er sich nach einem Zweikampf unnötigerweise zu einem Nachtreten verleiten lies und folgerichtig mit rot vom Platz gestellt wurde. Die SpVgg sah sich nun einer knapp 80-minütigen Unterzahl ausgesetzt und stand in der Folge etwas tiefer, um über Konter für Entlastung zu sorgen. Zehn Minuten vor der Pause gelang dem FV Bad Rotenfels ein guter Angriff über die rechte Seite, den T. Naujoks im Zentrum zum überraschenden Ausgleich verwertete. Trotz Überzahl kamen die Gäste zu keinen Torchancen und hatten mit M Droth einen gut aufgelegten Torhüter, der kurz vor der Pause gegen K. Walter einen erneuten Rückstand verhinderte.

Nach der Pause rettete Droth erneut stark gegen Skubatz und wurde erst in der 65. Minute von N Fortenbachers Freistoß aus knapp 30 Metern überwunden. Der Linksfuß schlenzte den Ball äußerst sehenswert aus zentraler Position ins Tor der Gäste. Ein Tor, welches sich als Wirkungstreffer herausstellen sollte, denn in der Folge beherrschten die Gastgeber das Spiel beinahe nach Belieben. Der umtriebige Skubatz und Spielertrainer A Merkel scheiterten in der Folge jeweils an der Latte; Letztgenannter schloss einen schönen Angriff über die linke Seite in der 75. Min zum vorentscheidenden 3:1 ab. Kurz vor Spielende fand der eingewechselte S Cuttica mit einer präzisen Flanke Skubatz, der zum Endstand traf.

 

In der ersten Finalteilnahme seit dem verlorenen Endspiel 2013 - damals ebenfalls ein Heimspiel - empfängt die SpVgg Ottenau den FV Baden-Oos, der sich im Halbfinale ebenfalls 4:1 gegen den FC Lichtental behaupten konnte. Anpfiff ist um 16.00 Uhr im Murgstadion Ottenau.

Das letzte Punktspiel zwischen den beiden Finalisten entschied die SpVgg souverän mit 6:0 für sich, was die Gäste zusätzlich motivieren dürfte.

Achtung: Es ist weder ein vorzeitiger Kartenkauf noch die Vorlage eines negativen Testergebnisses erforderlich, allerdings sind auf dem gesamten Gelände die AHA-Regeln zu beachten und einzuhalten.