05.10.2020 10:07 Alter: 21 days
Kategorie: Fußball-News, FU-Herren, Fußball-Spielbericht

FC Ottenhöfen - SpVgg Ottenau 1:3 (0:1)

Erneuter Arbeitssieg


Im Auswärtsspiel beim FC Ottenhöfen konnte sich unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag knapp, aber verdient, durchsetzen.

In der Anfangsphase übernahm unsere Mannschaft dabei direkt die Spielkontrolle und hatte einige Abschlüsse, ohne wirklich gefährlich zu werden. In der 19. Minute verlängerte Kevin Walter einen langen Ball von Marvin Großmann genau in den Lauf von Patrick Ebler, der frei vor dem Torwart die Nerven behielt und souverän abschloss. Ottenhöfen war lediglich durch einen Freistoß gefährlich, den Torhüter Norman Riedinger stark abwehren konnte. In der Folge wurde die Partie zerfahrener und Trainer Luft forderte mehr Tempo und Präzision von seiner Mannschaft; mit dem Pausenpfiff verpasste Tobias Skubatz nach einer scharfen Hereingabe ein mögliches 0:2.

Etwa fünf Minuten nach dem Seitenwechsel schoss Kevin Walter an die Latte, daran anschließend hatten die Gastgeber ihre beste Phase: neben einer strittigen Strafraumsituation gelang ihnen dabei in der 72. Minute der Ausgleich, als Erik Bohnert einen Querpass nur noch im Netz unterbringen musste. Die Gäste mussten sich zunächst einige Momente sammeln, wurden schließlich aber wieder zwingender. Kevin Walter und Alex Merkel wurden zunächst noch erfolgreich geblockt, in der 83. Minute entwischte letztgenannter seinem Gegenspieler und bugsierte einen Herm-Freistoß zur erneuten Führung ins Tor. In der Nachspielzeit scheiterte der eingewechselte Sandro Cuttica erst an Torhüter Nicolai Knapp, mit dem Schlusspfiff erzielte er, nach energischer Vorarbeit von Ebler, noch das 1:3.

Unser Team empfängt bereits am Mittwoch, 07.10., den FV Bad Rotenfels, gegen den man in der Vorsaison beide Derbys nicht gewinnen konnte Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen, am Donnerstag, 08.10.2020, spielen die beiden Reservemannschaften im Murgstadion gegeneinander. Anpfiff ist ebenfalls um 19 Uhr.

FC Ottenhöfen II - SpVgg Ottenau II 3:0 (1:0)

Die zweite Mannschaft verlor nach drei Siegen in Folge deutlich mit 3:0. Trotz höheren Ballbesitz- und Spielanteilen waren fehlende Zielstrebigkeit in der Offensive, gepaart mit haarsträubenden individuellen Fehlern in der Defensive letztlich spielentscheidend. Nach dem frühen Rückstand drängte man die Hausherren phasenweise tief in deren eigene Hälfte, kam allerdings kaum zu nennenswerten Chancen. Im Verlauf der zweiten Halbzeit erhöhte man das Risiko und fing sich nach einem weiteren Aussetzer in der 75. Minute das 2:0 - eigene Chancen waren weiterhin nicht wirklich zu vermelden. Ein merkwürdiger Elfmeterpfiff zugunsten der Hausherren war in der letzten Minute zwar ärgerlich, jedoch keinesfalls spielentscheidend. Im Derby gegen den FVR wird man deutlich zwingender und zielstrebiger auftreten müssen, um ein gutes Resultat erzielen zu können.