17.09.2020 10:07 Alter: 40 days
Kategorie: Fußball-News, Fußball-Spielbericht, Verein-News

SpVgg.Ottenau - FV Ötigheim 0:0

Keine Tore unter Flutlicht


Am Freitagabend endete das Aufeinandertreffen der beiden hochgehandelten Teams mit einem torlosen Unentschieden. Die Hausherren waren über weite Strecken des Spiels die überlegene Mannschaft, schafften es dabei allerdings nicht, sich Abschlüsse zu erspielen. Trotz der wenigen Chancen auf beiden Seiten sahen die vielen Zuschauer eine gute Bezirksligapartie. Nach einer durchwachsenen Anfangsphase hatte der FVÖ nach etwa zwanzig Minuten die erste Chance des Spiels, als Yannick Henkels Schuss die Oberkante der Latte touchierte. In der Folge wurden die Gastgeber zunehmend besser und übernahmen die Kontrolle; mit Ausnahme einer Chance von Steffen Weiler verpasste es die Mannschaft in dieser Phase aber, die sich ihr ergebenden Vorteile entscheidend zu nutzen. Zu Beginn des zweiten Abschnitts wurde eine scharfe Hereingabe von Patrick Ebler zum Eckball geklärt, im Anschluss passierte in beiden Strafräumen für längere Zeit nichts mehr, die Partie wurde aber intensiver umkämpft. In der Schlussphase parierte Gästetorhüter Tino Krebs zunächst stark gegen Steffen Weiler, etwas später entschärfte SpVgg-Schlussmann Norman Riedinger einen gefährlichen Kleinschmidt-Freistoß. Mit dem Schlusspfiff hätte Christopher Weiler noch zum Matchwinner werden können, doch sein Kopfball im Anschluss an eine Ecke endete über der Querlatte. In Summe ein gerechtes Unentschieden zwischen zwei guten Mannschaften; die SpVgg hätte aus ihrer starken Phase zum Ende der ersten Halbzeit mehr Kapital schlagen können. Am Sonntag, 20.09., gastiert unsere Mannschaft zum nächsten Spitzenspiel beim ambitionierten Rastatter SC/DJK, Anpfiff ist um 15 Uhr. Zuvor spielen ab 13:15 Uhr die beiden Reservemannschaften gegeneinander. Unsere zweite Mannschaft gewann am vergangenen Donnerstag ein verrücktes Spiel gegen die Ötigheimer Zweite mit 5:4. Nach einer zwischenzeitlichen 5:1 Führung verlor man dabei im zweiten Abschnitt zunehmend die Kontrolle und so schaffte es der Gast beinahe, das Spiel komplett zu drehen. Nach der frühen Führung samt zeitigem Ausgleich zog das Team der SpVgg nach einem Doppelschlag sowie weiteren guten Offensivaktionen bis auf 4:1 zur Halbzeitpause davon. Als kurz nach Seitenwechsel mit dem 5:1 die Partie entschieden schien, kämpfte sich Ötigheim zurück, während den Hausherren fast nichts mehr gelingen sollte. Bei aller Dramatik dennoch ein verdienter Sieg, da die Mannschaft noch weitere gute Chancen ungenutzt ließ. Tore: K. Lierheimer, Rothenberger, Büchel (2x) und Schmidt. Gegen die starke Reserve des RSC wird man sich am Sonntag einen solchen Einbruch in Halbzeit zwei jedoch nicht erlauben können.