14.05.2019 17:45 Alter: 11 days
Kategorie: FU-Herren

Spvgg Ottenau –TSV Loffenau 2:1 (1:0)

Verdienter Derbysieg


Im Derby gegen den TSV Loffenau konnte sich die Sportvereinigung mit 2:1 behaupten. Die Zuschauer sahen ein gutes Landesligaspiel in dem es für beide Mannschaften um viel ging. Gleich zu Spielbeginn hatten die Gäste eine Großchance, die leichtfertig vergeben wurde. Dann nahm die Sportvereinigung das Heft in die Hand und machte verstärkt Druck. Einmal pfiff der Schiedsrichter bei einer guten Chance Abseits, ein anderes mal blieb der Pfiff bei einem Foulspiel an Ebler aus. Die größte Chance allerdings hatte der Gast aus Loffenau. Nach einem Angriff über die linke Seite, einer schönen Flanke konnte ein TSV Stürmer den Ball wunderbar 10 Meter vor dem Spvgg-Tor annehmen, er verschoss aber in dieser aussichtreichen Position. Besser machte es Steffen Weiler in der letzten Minute vor der Halbzeit, als entlang der 16-Meterraumline drei Gegenspieler stehen lies und den Ball mit einem Schuss unhaltbar für den TSV-Keeper,  da auf dem falschen Fuß erwischt,  zum 1:0 traf. Kurz nach Wiederbeginn hatte die SportvereinIgung Glück, als ein Handspiel im eigenen Strafraum nicht gepfiffen wurde. In der 53.Minute nach einem Eckball konnte der TSV Loffenau durch Marco Lump mit einem Drehschuss ausgleichen. In der 60. Minute war es Chrissi Weiler, der die Sportvereinigung wieder in Führung schoss. Nach der erneuten Führung versäumte die Sportvereinigung es den Sack zu zumachen. Hier wurden beste Einschussmöglichkeiten vergeben. Der TSV Loffenau tat der Sportvereinigung dann auch noch den Gefallen, dass zwei Spieler wegen Unsportlichkeit (73.) und wegen einer Notbremse (89.) mit rot den Platz verlassen mussten. Am Ende ging der Derbysieg so in Ordnung. Am kommenden Sonntag, 15.00 Uhr ist die Sportvereinigung zu Gast bei der Oberligareserve vom SV Oberachern.

FC Neuweier – Spvgg Ottenau 2    2:2

Die Hausherren spielten in der ersten Halbzeit nur auf ein Tor, man vergaß aber das Toreschiessen. Dies sollte sich später dann rächen. Eine dreiminütige Tiefschlafphase der Hausherren reichte der Sportvereinigung um einen schmeichelhaften Punkt zu entführen. Nach der 2:0 Führung für Neuweier (40. und 58.) schlugen Damian Gonsior (73.) und Alexander Maisch (75.) nochmals zu, so dass man am Ende einen glücklichen Punktgewinn verbuchen konnte. Die Reserve spielt am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr im Murgstadion gegen den OSV Rastatt.