07.01.2019 18:39 Alter: 46 days
Kategorie: Tischtennis-News, Tischtennis-Spielbericht
Von: Christopher Schweyda

Tischtennis-Abteilung Spvgg Ottenau

Rückrundenvorbericht


Die ersten Vier der Herren A-Konkurrenz mit Sieger Tobias Walch

An diesem Wochenende startet die Tischtennissaison 2018/19 in die Rückrunde. Nach einer mannschaftsübergreifend zufriedenstellenden Vorrunde kämpfen die Teams in der 2. Saisonhälfte um Meistertitel, Aufstiegsränge und Klassenverbleibe.

Badenliga, Herren:
Nach einer so noch nie dagewesenen Vorrunde mit vielen unvorhergesehenen, oft verletzungsbedingten Ausfällen ist die 1. Mannschaft in der Rücksaison um mehr Stabilität bemüht. Eduardo Gonzales wird dabei aufgrund von Schulterproblemen nicht mehr zur Verfügung stehen; als Nr.1-Ersatz verpflichtete man bereits zum Ende der Hinrunde den Inder Abhishek Yadav. Die weiteren Akteure sind Lukas Mai, Tobias Walch, Leon Biedermann, Andre Schweikert, Aaron Kawka und Mannschaftsführer Kresimir Vranjic. Als Tabellensechster ist man zwar zwei Plätze vom Relegationsrang entfernt, ist jedoch punktgleich mit diesem. Da v.a. die DJK Offenburg I, die sich auf jenem zu vermeidenden Rang befindet, personell nachgerüstet hat, ist von einer spannenden Rückrunde auszugehen. Das erste Spiel findet bereits am Samstag beim Tabellenzweiten TTSF Hohberg I statt.


Verbandsliga, Herren:
Die 2. Mannschaft absolvierte eine sehr gute Vorrunde und konnte bereits acht Zähler für sich verbuchen. Bei drei direkten Absteigern und einem Relegationsplatz ist das realistische Ziel aber weiterhin das Erreichen des Relegationsrangs, auf dem das Team sich derzeit auch befindet.


Bezirksliga, Herren:

Die Vorrunde der 3. Mannschaft ist gut verlaufen, sodass man sich mit 13:7-Punkten im oberen Tabellendrittel wiederfindet. Für die 2. Saisonhälfte ist aufgrund vieler ähnlich starker Mannschaften alles möglich.


Bezirksklasse, Herren:
Nach einer punktlosen ersten Saisonhälfte ist das rettende Ufer für die 4. Mannschaft ein ganzes Stück weit entfernt; dennoch will man mit weniger personellen Ausfällen in der Rückrunde das Möglichste versuchen.


Kreisklasse A, Herren:

Die 5. Mannschaft hat bereits alle Saisonziele erreicht und durch einen hervorragenden 3. Platz mit den Abstiegsrängen nichts mehr zu tun. Den erspielten Rang will man bestmöglich verteidigen.


Kreisklasse B, Herren:
Die 6. und 7. Mannschaften starteten beide in der Kreisklasse B. Erstere befindet sich dabei im Mittelfeld der Tabelle und möchte die guten Leistungen der Vorrunde bestätigen; letztere ist noch ohne Punktgewinn und kann den Abstieg wohl kaum noch vermeiden.


Jugend:
Die Nachwuchsmannschaften im Jugendbereich spielten eine überzeugende erste Saisonhälfte. In der Landesliga rangiert man auf dem 3. Tabellenplatz und möchte nach oben hin noch einmal angreifen. Die Bezirksligamannschaft will den Herbstmeistertitel mit der angestrebten Meisterschaft vergolden.


Vereinsmeisterschaften 2019:
Am Samstag fanden die seit ein paar Jahren wieder aufgenommenen Vereinsmeisterschaften der Spvgg Ottenau in der Jakob-Scheuring-Halle statt. Nach einer ersten Gruppenphase, in der Akteure aller Spielstärken aufeinander trafen, ging das Turnier mit einer Zwischenrunde, unterteilt in Herren A und B, weiter. In den abschließenden K.O.-Spielen setzte sich bei den Herren A Tobias Walch im Finale gegen Titelverteidiger Leon Biedermann durch; Dominik Mungenast bezwang Maximilian Stoll im Finale der Herren B. Die Sieger wurden am selben Abend bei der alljährlichen Winterfeier des Vereins gekürt. Andreas Gorjup wurde als Spieler mit der besten Bilanz der vergangenen Saison ausgezeichnet.