03.09.2013 20:58 Alter: 7 yrs
Kategorie: FU-Herren

VFR Bischweier - Spvgg Ottenau 1:4 (0:2)


Im vierten Saisonspiel konnte die Sportvereinigung endlich einmal einen Dreier auf der Habenseite verbuchen. Anscheinend hat die Traineransprache während der Woche und vor dem Spiel in Bischweier gewirkt. Mit voller Konzentration gingen die Mannen um Trainer Thomas Gerold zu Werke. In der 4.Spielminute konnte man das erste mal gefährlich vor das Bischweierer Tor kommen, als der einheimische Torhüter einen Ball fallen lies. Bereits eine Minute später war es dann soweit. Ein scharf geschossener Freistoss von halbrechts durch Patrick Ebler konnte Florian Hornung zum 0:1 ins Bischweierer Tor ablenken. Dann hatte die Sportvereinigung Glück, denn Torhüter Dirk Glaser konnte direkt im Anschluss einen Kopfball aus 3 Meter Entfernung parieren. Mitte der 1.Halbzeit konnte sich Florian Hornung sehr gut auf der rechten Seite durchsetzen, seine scharfe Flanke konnte Yannik Witte aus kürzester Entfernung zum 0:2 verwandeln, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

Gleich zu Beginn der 2.Halbzeit fiel die Spvgg wieder in ihren alten Trott, wie im Pokalspiel gegen Frankonia Rastatt. Die Folge waren Unaufmerksamkeiten in der Abwehrarbeit und daraus resultierend der 1:2 Anschlusstreffer in der 55. Spielminute. Aber dann besinnten sich die Gäste und spielten wie in alten Zeiten zwei blitzsaubere Konter, die einmal von Yannik Witte zum 1:3 und dann von Sven Erbrecht zum 1.4 verwandelt wurden. Nach dem Doppelschlag der Ottenauer hatten die Einheimischen nicht mehr viel entgegenzusetzen, so dass das Ergebnis ohne große Probleme bis zum Schlusspfiff verwaltet werden konnte.

Die 2.Mannschaft konnte mit einer durchschnittlichen Leistung beim VFR Bischweier erneut einen Sieg einfahren. Torschütze für die Sportvereinigung war Alexander Maisch. Mit ein wenig Cleverness hätte der Sieg auch höher ausfallen können. Die Mannschaft um Trainer Torsten Schnepf steht jetzt mit 3 Siegen und einen Unentschieden auf dem ersten Tabellenplatz und wird nun von allen Mannschaften gejagt.

Am kommenden Samstag gilt es nun im Heimspiel gegen den FV Ottersdorf nachzulegen. Im letzten Jahr ging die Sportvereinigung zweimal als Verlierer vom Platz. Dies gilt es jetzt auszumerzen. Spielbeginn im Murgstadion ist um 17.00 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die beiden Reservemannschaften.