08.10.2018 17:46 Alter: 13 days
Kategorie: FU-Herren

SC Hofstetten – Spvgg Ottenau 2:0 (2:0)

Zwei Fehler entscheiden die Partie


Die Sportvereinigung brachte sich beim Verbandsligabasteiger aus Hofstetten durch zwei individuelle Fehler in der Anfangsphase wieder um den verdienten Lohn. Zweimal lies man nach einem Eckball seinem Gegenspieler zu viel Freiraum, so dass dieser ungehindert einschießen bzw. einköpfen konnte. So lag man bereits nach 19  Minuten mit 2:0 zurück. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem die Sportvereinigung mehr Torchancen hatte wie die Einheimischen. Am Ende zählen aber die geschossenen Tore und nicht die Anzahl an Torchancen. So lies in der 25.Minute der Keeper nach einer Hornungflanke den Ball fallen, es war aber kein Spvgg-Spieler da, um den Ball über die Linie zu bucksieren. Kurz vor der Halbzeit konnte der einheimische Keeper sein Können bei einem Fortenbacherschuss zeigen. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste aus Ottenau mächtig Druck und die Hofstetter spielten nur noch auf Konter. Mit sehr viel Engagement wollte man sich der drohenden Niederlage stellen, aber am Ende war man zu harmlos vor dem gegnerischen Tor. So hatten Cuttica, Witte und Hornung Chancen um, ein Tor zu erzielen. Aufgrund dieser Schwäche ging das Spiel am Ende dann 2:0 für Hofstetten aus und Ottenau fuhr trotz hohem kämpferischen Aufwands ohne Punkte nach Hause. Im nächsten Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Langenwinkel am kommenden Sonntag, 15.00 Uhr muss ein Sieg her, egal wie. Jetzt wird es langsam auch wieder Zeit, dass unsere Stürmer das Tor treffen.

 

Spvgg Ottenau II - FV RW Elchesheim II 3:2 (0:2)

Entschlossene Reserve dreht Pausenrückstand

Die 2. Mannschaft gewann eine spannende und umkämpfte Partie am Ende verdient; vor allem die im zweiten Abschnitt gezeigte Leistung war durchaus ansprechend. Gegen zunächst tief stehende Gäste kamen die Hausherren zu ersten Chancen, das 0:1 (12. Minute) nach einem Eckball fiel einerseits überraschend, andererseits in der Entstehung ärgerlich, da C. Weiler einen gegnerischen Kopfballversuch unglücklich ins eigene Netz verlängerte. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel mit klaren Chancen auf beiden Seiten, erfolgreich waren allerdings nur die Gäste, denn in der 43. Minute erhöhte A. Javorek, nach einem langen Ball, per Kopf auf 0:2. Die Halbzeitpause tat der SpVgg sichtlich gut, nach Wiederanpfiff übernahm man sofort das Kommando und trat mit deutlich mehr Struktur und Genauigkeit im eigenen Spiel auf. Nach Vorlagen von M. Abur (51.) und T. Wunsch (54.) erzielte der Sheriff C. Weiler, mit zwei strammen Flachschüssen, einen schnellen Doppelpack und belohnte seine Mannschaft in dieser Druckphase. Auch in der 68. Minute war Weiler beteiligt, als er mit Übersicht T. Wunsch fand, der mit seinem Treffer zum 3:2 die Partie drehen konnte. Zum Ende der Partie fehlte die letzte Genauigkeit, um die Partie zu entscheiden, doch dank konzentrierter Abwehrarbeit war der Sieg auch nicht gefährdet. Somit bleibt die Reserve im heimischen Murgstadion ungeschlagen. Am kommenden Sonntag startet bereits die Rückrunde, um 13.15 Uhr ist die Reserve des FV Würmersheim zu Gast.