10.09.2018 18:16 Alter: 16 days
Kategorie: FU-Herren

FV RW Elchesheim – Spvgg Ottenau 2:2 (0:0)

Spvgg mit Remis im Derby


In der ersten Halbzeit war die Heimmannschaft aus Elchesheim klar überlegen. So gab es gleich mehrere gute Möglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Die einzige Möglichkeit auf Ottenauer Seite hatte Daniel Witte in der 30 Minuten. Dessen Schuss aber das Tor weit verfehlte. Vor der Pause musste sich Ottenau noch glücklich schätzen nicht in Rückstand geraten zu sein. Sven Wieland konnte, nachdem Torhüter Krebs ausgespielt wurde einen Schuss gerade noch so auf der Linie klären. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren es Tom Schneider (47.) und Rico Olajos (49.) die mit einem Doppelschlag die Hausherren mit 2:0 in Front schossen. Die Ottenauer bewiesen aber eine stake Moral und so war es Daniel Witte der mit einem schönen Kopfball in der 60 Minute auf 2:1 verkürzte. Der eingewechselte Nils Fortenbacher konnte mit einem schönen Distanzschuss die Elchesheimer Torwart überwinden und somit stand es 2:2. In den letzten 10 Minuten der Begegnung waren die Ottenauer dann überlegen und hätten das Spiel mit einem Schuss von Patrick Ebler noch für sich entscheiden können. Dies war aber nicht der Fall und somit endete die Begegnung 2:2 unentschieden.Am kommenden Sonntag, 15 Uhr empfängt die Sportvereinigung im Murgstadion den SV Sinzheim. Vielleicht kann im Heimspiel endlich der erste Dreier eingefahren werden.

SV Michelbach - Spvgg Ottenau II 0:5

Durch eine starke Leistung konnte unsere 2. Mannschaft am Freitagabend das Derby für sich entscheiden. In der ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften recht gut ins Spiel, die besseren Aktionen gelangen allerdings den Gästen. In der 17. Minute erzielte M. Abur, nach einem tollen Pass von D. Koritnik, das 0:1 und in der Folge wurden weitere gute Gelegenheiten nicht genutzt. So blieb die Partie offen und Torhüter J. Schnabel verhinderte kurz vor der Pause mit einer tollen Parade den Ausgleich. Die Hausherren begannen die zweite Hälfte druckvoll und die Defensive der SpVgg musste einige Situationen entschärfen. Nachdem P. Ebler in der 60. Minute, nach Zuspiel von A. Maisch, einen schnellen Konter zum 0:2 vollendete, war das Spiel im Prinzip entschieden. Einen Eckball von E. Büchel verwertete in der 73. Minute B. Hasenclever per Volley zum 0:3. Spätestens ab diesem Zeitpunkt ging jegliche Ordnung bei den Gastgebern verloren, eine Minute später spielten sie nach einer gelb-roten Karte zudem in Unterzahl. In der Folge ließen die Gäste einige aussichtsreiche Angriffsaktionen ungenutzt, in den Schlussminuten erhöhte man dennoch auf insgesamt 0:5. In der 88. Minute unterlief den Michelbachern, nach Flanke von D. Merz, ein Eigentor; unmittelbar vor dem Abpfiff verwertete M. Rothenberger einen Steilpass von J. Dotter. Unterm Strich ein absolut verdienter Erfolg für die SpVgg, im kommenden Heimspiel, Sonntag ab 13:15 Uhr, gilt es gegen den SV Waldprechtsweier diese Leistung zu bestätigen.