13.05.2018 19:44 Alter: 11 days
Kategorie: FU-Herren

Spvgg Ottenau – FV RW Elchesheim 0:2 (0:1)

Gut gespielt und doch verloren


Im Heimspiel gegen den FV RW Elchesheim zeigte sich was eine abgebrühte, clever spielende Mannschaft ausmacht. In diesem Spiel ging es für beide Mannschaften darum möglichst einen Dreier zu erzielen, um sich Luft im Kampf um die Abstiegsplätze zu verschaffen. Die Gäste aus Elchesheim hatten im gesamten Spielverlauf gerade einmal zwei Torchancen, die sie gnadenlos zu Toren nutzten. Bereits in der 2. Spielminute konnte die Gäste einen Spvgg-Angriff abfangen und setzten im Gegenzug einen schön herausgespielten Konter, bei dem sich Goalgether Carlo Rilli super auf der linken Angriffsseite durchsetzte und die 1:0 Führung erzielte. Danach spielte nur noch die Sportvereinigung, wobei die Gäste immer wieder gefährliche Konter spielen konnten, ohne aber bis vor das Spvgg-Tor zu gelangen. Bis zur Halbzeit scheiterten Kevin Walter mit einem schönen Schuss und zweimal Patrick Ebler jeweils mit dem Kopf am besten Elcheheimer Akteur, Torhüter Brunner.

Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhte die Sportvereinigung nochmals den Druck. Aber es ging weiter wie in Halbzeit eins. Erst scheiterte Ebler mit einem Schuss am Gästekeeper, bei einem Walterschuss war der Gästekeeper auch wieder auf der Höhe. Kurz danach konnte Steffen Weiler den Ball nicht im Gästetor unterbringen. So setzte sich das über die gesamte zweite Halbzeit fort, bis in die 85.Minute, als die Gäste wiederum einen Konter zum 0:2 nutzen. Die Sportvereinigung hätte an diesem Tag noch länger spielen können, hätte aber kein Tor geschossen. Nach den zwei Niederlagen letzte Woche gegen Oberharmersbach und heute gegen den RW Elchesheim, steht man wieder Mitten im Abstiegskampf und muss aufpassen, dass man am Ende nicht auf einem der Abstiegsplätze steht.

Im nächsten Spiel am kommenden Samstag reist die Sportvereinigung zum Tabellenführer nach Bühlertal. Anpfiff ist dort um 15.30 Uhr. Die Bühlertäler werden alles daran setzen, um die Hinspielniederlage auszumerzen.

Spvgg Ottenau 2 – SC Baden-Baden 3:1

Nach der bitteren Niederlage gegen den SV Michelbach wollten die Jungs um Trainer Denis Grimm unbedingt gegen den SC Baden-Baden gewinnen. Hierbei tat sich die Mannschaft sehr schwer. Hinzu kam, dass die Gäste mit nur zehn Spielern angereist waren. So dauerte es bis in die 47.Minute, bis Daniel Witte den Führungstreffer für die Sportvereinigung schoss. In der 60.Minute hätte Andreas Piehler schon alles klar machen können, aber der von ihm geschossene Foulelfmeter ging weit am Tor vorbei. Im Gegenzug musste man sogar den Ausgleichstreffer hinnehmen. Yannik Jas in der 80. und Christopher Fritz in der 88.Minute konnten dann doch einen klaren Heimsieg herausschießen. Am kommenden Samstag gasiert die Spvgg-Reserve bei der 2.Mannschaft von FV RW Elchesheim. Anpfiff ist um 17.00 Uhr.