11.03.2018 07:21 Alter: 199 days
Kategorie: FU-Herren

Spvgg Ottenau – VFB Bühl 2:2 (2:1)

Gerechtes Unentschieden


Die Zuschauer sahen ein gutes Landesligaspiel das mit einem gerechten 2:2 endete. Bereits in der 10.Minute hatte die Sportvereinigung die erste Torchance, aber Nils Fortenbacher scheiterte am Gästetorhüter. Zwei Minuten später machte es der Topfavorit aus Bühl besser, als ein VFB Stürmer alleine auf Torhüter Glaser zulief und ihm beim Abschluss keine Chance lies. So entwickelte sich ein munteres Spielchen. In der zwanzigsten Minute war Tobias Wunsch zur Stelle und nutzte eine Bühler Unsicherheit in der Defensive und erzielte aus kürzester Entfernung den 1:1 Ausgleichstreffer.  Pech hatte in der 32. Minute Nils Fortenbacher bei einem 20 Meterfreistoß, da dieser nur das Lattenkreuz traf. Patrick Ebler machte es kurz vor der Halbzeit besser, als er eine Flanke aus spitzem Winkel zum 2:1 in die Bühler Maschen haute.
Gleich zu Wiederbeginn hatte Andreas Schmieder Pech, als ein 20 Meterschuss das Bühler Tor nur knapp verfehlte. Danach machte der Favorit aus Bühl mächtig Druck und drückte die Sportvereinigung immer mehr in die eigene Hälfte. Diese konnte sich nur noch bei vereinzelten Kontern Luft verschaffen. Dort hätte die Sportvereinigung noch etwas routinierter zu Werke gehen müssen. Viele Bälle wurden zu schnell wieder verloren gegeben. In der 85.MInute passierte es dann, ein Bühler Angreifer setzte sich im Strafraum durch und konnte nur noch durch ein Foulspiel gestört werden. Den Fälligen Elfmeter nutzen die Gäste zum 2:2 Ausgleich, was auch der Endstand des Spieles war.
Am kommenden Samstag, 15.30 Uhr gastiert die Sportvereinigung beim SV Hausach. Will man sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschaffen, darf man in Hausach auf gar keinem Fall verlieren. Mit der gleichen Einstellung wie in den beiden Heimspielen gegen den SV Bühlertal und den VFB Bühl sollte dies im Bereich des machbaren liegen.
Die 2.Mannschaft hat am Sonntag, 15.00 Uhr den FC Weisenbach zum Nachholspiel im Murgstadion zu Gast. Offizieller Rückrundenstart ist erst eine Woche später