27.11.2017 19:48 Alter: 18 days
Kategorie: FU-Herren

Spvgg Ottenau – VFR Willstätt 2:6 (2:2)

Spvgg bricht im Abstiegskampf gegen den VFR Willstätt ein


In der Anfangsphase sahen die Zuschauer ein gutes Landesligaspiel von beiden Mannschaften. Bereits in der ersten Minute hatte die Sportvereinigung eine gute Tormöglichkeit, aber ein 20 Meterschuss von Ebler ging knapp am Tor vorbei. In der 13.Minute machte es Steffen Weiler besser, ein langer Einwurf von Ebler in den Strafraum nutzte Weiler zur 1:0 Führung. Keine 5 Minuten später konnte der Gästetorhüter mit einer Glanzparade bei einem Cutticaschuss sein Können unter Beweis stellen und verhinderte so eine höhere Führung der Gastgeber. In der 25 Minute konnten die Willstätter ausgleichen. Bereits drei Minuten später nutzte Ebler eine Unsicherheit in der Gästeabwehr und erzielte zum zweiten Mal die Spvgg-Führung. In der 45.Spielminute war die Spvgg-Abwehr anscheinend schon in der Halbzeitpause, denn man unterschätzte einen Flankenball, den die Gäste zum 2:2 Ausgleich nutzten. Verletzungsbedingt musste die Sportvereinigung ihren Kapitän und Torschützen Steffen Weiler nach der Halbzeit ersetzen.

Mit der erstmaligen Führung der Gäste in der 60.Minute, durch den auffälligen Karagyaurov, der zwei Treffer markierte, brach die Sportvereinigung danach total zusammen. Innerhalb von nur 18 Minuten erzielte der Aufsteiger aus Willstätt nicht weniger als vier Tore.

Nach der Niederlage gegen einen Mitabstiegskandidaten muss man nun schauen, dass man in den beiden noch ausstehenden Spielen gegen zwei Topmannschaften der Landesliga,  noch den ein oder anderen Punkt erzielen kann. Am kommenden Samstag, 15.00 Uhr gastiert man beim TuS Oppenau. In zwei Wochen trifft man dann nochmals im heimischen Murgstadion auf den SV Bühlertal.